Godlands – Idee für ein Pen&Paper-Szenario

Dies ist ein Vorschlag für eine Welt/ ein Szenario, welche/s man in seiner P&P-Gruppe spielen könnte. Es soll eine Art „Sandbox“ für mythologisch begeisterte Rollenspielgruppen sein .Die Idee kam mir durch die Lektüre der Werke von Rick Riordan („Percy Jackson“, „Magnus Chase“, …), „Die Chroniken Des Eisernen Druiden“ von Kevin Hearne und „American Gods“ von Neil Gaiman.

Im Grunde genommen geht Godlands davon aus, dass alle Götter aus jeder Religion, sowie alle möglichen Fabelwesen wie Sphingen, Vampire, Medusa, usw. existieren. Diese agieren auch in der menschlichen Welt, wobei diese die übernatürlichen Dinge anders wahrnimmt (Chimäre = unkontrolliertes Auto o.ä.).
Es gibt mehrere „Fraktionen“ und „Arten“ die für die Spieler interessant sind.

Die Arten sind unterschiedliche Arten oder Spezies von Wesenheiten, die von der wahren Existenz der Mythen wissen. Dazu gehören GötterWesenheiten, Erwachte und Monster. Es gibt auch die normalen Menschen, welche aber ihren normalen Tagesablauf leben und nichts von den Göttern um sich herum wissen.

Zu den Fraktionen gehören der Rat der Ordnung,  die Neutralen und das Chaos. Daneben exisiteren natürlich noch weitere böse Verschwörungen oder kleine Parteien, die sich der Spielleiter je nach Bedarf selbst ausdenken kann. Von der großen Weltverschwörung bis zu dem niederen Gott, der ein Kleinstädtchen in seine Gewalt bringen will, existiert alles. Diese werden als Übriges zusammengefasst.

Für die P&P-Spieler eignen sich niedere Götter, gutmütige Wesenheiten oder vor allem Erwachte.
Als Spielsystem empfehle ich das „How To Be A Hero“-Regelwerk. Dieses ist einfach, schnell erklärt und lässt viel Raum für Eigenkreationen. Man kann es unter https://howtobeahero.de/index.php?title=Hauptseite finden.


Arten

Götter
Jegliche Götter die du dir vorstellen kannst. Vom Allvater Odin, über Hemera und den Gott des Handballs und den der löchrigen Socken gibt es alles. Sehr populäre Götter wie der christliche Gott haben öfter sogar mehrere Inkarnationen wie zum Beispiel der Gott des Alten Testaments oder der des Neuen. Ihre Kraft ziehen sie aus dem Glaube der Menschen und den Symbolen oder Dingen für die sie stehen. Sie sind unsterblich und exisitieren meist in einer Art Paralleluniversum namens Göttersphäre.  Mithilfe stofflicher Körper können sie auf Erden wandeln. Diese haben je nach Stärke des Gottes unterschiedliche Fähigkeiten, allerdings ziehen mächtige Götter schnell die Aufmerksamkeit von Monstern und anderen Göttern auf sich. Menschen werden von Göttern in ihrer Nähe unterbewusst beeinflusst. Sie gleichen sich dann der Persönlichkeit des jewiligen Gottes an (Ares -> Aggressionen, Bacchus -> Parteeey). Ihre stofflichen Körper können verletzt und getötet werden, was zur Folge hat, dass der getötete Gott eine Zeit lang nicht mehr auf die Erde kann, bis sich sein Körper regeneriert hat. Wenn ein Gott in der Göttersphäre „getötet“ wird, zerspringt seine Seele und braucht extrem lange um wieder zu einem Stück zusammenzufinden.

https://img00.deviantart.net/00c2/i/2013/155/6/5/zeus_trueno_guerra_de_mitos__thunder_of_zeus__by_le0arts-d67ssa3.jpg
https://www.deviantart.com/tag/guerrademitos – 31.01.2018 – 18:50 Uhr

Wesenheiten
Die typischen neutralen Wesenheiten, die auf Erden wandeln. Sie haben nicht die Macht der Götter, aber einen mythologischen Hintergrund. Dazu gehören beispielsweise Satyrn, Dryaden, gutmütige Geister, Laren uvm.

https://i2.wp.com/s1.1zoom.me/big3/616/341001-blackangel.jpg
http://www.1zoom.me/de/wallpaper/341001/z1517.6/1920×1164 – 31.01.2018 – 19:00 Uhr

Erwachte
Die Erwachten sind Menschen oder Halbmenschen, die von der Existenz der Mythenheit wissen. Das können Halbgötter sein, denen ihr göttliches Elternteil ihre Herkunft offenbart hat. Sie verfügen oft über göttliche Fähigkeiten, die ihr Elternteil repräsentieren (Vater ist Poseidon -> Wasseratmung).
Seltener sind normale Menschen die „erwacht“ sind und seitdem ihre Welt anders wahrnehmen können. Vor allem Götter können Menschen erwecken, manchmal geschieht es aber auch von selbst. Diese Menschen zeichnen sich oft durch eine höhere Wahrnehmungfähigkeit als ihre Mitmenschen aus. Nach dem Erwachen können sie lernen göttliche Artefakte zu nutzen oder Magie zu praktizieren. Ansonsten unterscheiden sie sich aber nicht von der restlichen Menschheit.

Monster
Jedes Monster aus jeder beliebigen Mythologie. Drachen, Chimären, Risenskorpione. Sie alle haben gemein, dass sie meist nur wenig Intelligenz besitzen und es ihnen egal ist ob Menschen sie sehen oder nicht – denn meistens werden die dann eh bald gefressen. Einen besonderen Heißhunger haben sie auf Wesenheiten oder Erwachte. Diese schmecken anscheinend besser.

Chimera mythology screenshot
https://wallhere.com/de/wallpaper/196089 – 31.01.2018 – 18:55 Uhr

Menschen
Normale Menschen wie du und ich. Sie sterben schnell, leben ihr Leben vor sich hin und erkennen einen Drachen erst dann, wenn sie in seinem Magen verenden. Zu ihrem Schutz gibt es den Rat der Ordnung.

Fraktionen

Rat der Ordnung
Der 1. und 2. Weltkriege waren auf der Erde ausgetragene Kämpfe unter Göttern, die die Menschen und ihre Ängste für ihre Zwecke missbraucht haben. Nach Ende der Kampfhandlungen schlossen sich einige sehr mächtige alte und neue Götter zusammen um für Ordnung auf der Erde und eine möglichst ungestörte Existenz der Menschheit zu sorgen. Um dies zu gewährleisten versucht der Rat die Erde möglichst götterfrei zu halten und gefährliche Monster zu eliminieren. Dazu bedienen sie sich minderer Gottheiten (z.B. Gott des Klebers, Göttin der Vorhänge und Gardinen), guter Wesenheiten (Satyrn, Dryaden, Geister, …) und Erwachten (z.B. Halbgötter) die in ihrem Auftrag diese Aufgaben erledigen. Die mächtigen Ratsmitglieder halten sich dabei so gut es geht an ihre eigenen Regeln, weshalb sie nur im äußersten Notfall ihre stoffliche Gestalt annehmen. Der Rat ist der typische Auftragsgeber für die Spieler. Zu den prominentesten Ratsmitgliedern gehören Odin, Ra, Ganesha und einige Repräsentationen von Jesus, Gott und Allah.

Die Neutralen
Götter, Erwachte und Wesenheiten die sich an die Regeln des Rats der Ordnung halten, diesen aber nicht explizit unterstützen. Sie halten sich meist bedeckt und agieren wenn überhaupt sehr lokal.

Chaos
Alle Monster, böse Erwachte und Wesenheiten, die sich nicht um die Regeln des Rats kümmern, sondern ihrem eigenen selbstsüchtigen oder von Instinkten gesteuertem Weg folgen. Sie sind die typischen Antagonisten für die Heldengruppe.

Übrige
Kleinere Parteien, die nicht unbedingt böse, aber auch nicht unbedingt gut sind. Das können Gruppierungen aus Erwachten oder Göttern sein, die eigene Ziele verfolgen. Das könnte zum Beispiel ein Gott sein, der seinen Einfluss auf ein größeres Gebiet ausweiten will.


 

Vielleicht könnt ihr ja mit dem Vorschlag etwas anfangen. Ich fand die Idee faszinierend mal einen Gott o.ä. zu spielen und in der normalen Welt mythologisch inspirierten Kram zu machen. Dass das funktioniert sehe ich, wenn ich die Bücher von Rick Riordan lesen. Wenn Percy, Magnus oder Carter in New York rumrennen und Monster erschlagen zieht das bei mir jedenfalls immer wieder.
Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren und kann euch damit eine kleine Spielwiese für kommende Abenteuer bieten.

Euer Felix

 

Titelbildquelle: http://www.der-postillon.com/2017/06/erde-sonne.html – 31.01.2018 – 18.20 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close